Töltkurs 2009


Vom 10. bis 12. Juli schlugen auf Hof Isegrim die Herzen im Viertakt.
Der Kurs begann in kleiner Besetzung. Birthe und Fridi mussten erst den Arbeits- und Familienalltag abschütteln um sich auf die kommenden Tage einzustimmen.

 

 
     
   
 

Die anderen Teilnehmerinnen waren zunächst durch Ferienreisen oder Arbeitseinsatz verhindert...

Nachdem die kleine Truppe mental eingestimmt war, wurde die Videokamera gezückt und es ging zur filmischen Bestandsaufnahme auf die große Bahn.

 

 
   
 


Die anschließende Auswertung brachte einige Erkenntnisse mit sich und unter Anderem die Einsicht, dass Nieselregen und Pfützen eine Herausforderung für töltende Pferde, deren Reiter und ihre Reitlehrerin darstellen.

An den folgenden Tagen wurde hartnäckig bei durchwachsenem Wetter geritten und es entstanden einige schöne und aussagekräftige Bilder:

 

 
 
Birthe und Nótt:
 
 
 

 

Gute Vorbereitung ist die Basis für den Tölt. Birthe lernte vor allem die Ecken zu schätzen. (ich erwähne hier zusammenfassend für alle folgenden Bilder, dass an Birthes zweifelhafter Einstellung zum Tragen von Reitkappen leider nicht zu rütteln war ;)
 

   
Nicht nur das Pony wurde gymnastiziert, sondern auch auch die Reiterin sorgte für Geschmeidigkeit in Rumpf und Gliedern.
 
Zum besseren Verständnis und zur Verfeinerung der Anlehnung und Zügeleinwirkung wurde zwischendurch mit Gummiband geritten. (Der reguläre Zügel muss dabei immer verfügbar bleiben!)
 
Auch im Tölt konnte Birthe ihre Nótt in geschmeidigen Biegungen....
 
...und auch im sehr ordentlichen Schulterherein reiten.
 
Im Geradeaus machen die beiden nach so viel vorbereitender
Arbeit eine gute Figur.
 

Friderieke und Hamradis:
 

Auch Fridi und ihr Radischen bereiteten sich mit gymnastizierender Arbeit im Schritt auf das Tölten vor.
 
Im Vorwärts-Abwärts kam der Pferderücken zum Tragen. (apropos Tragen: das Tragen einer Reitkappe ist auch auf dem Rücken des bravsten Ponys zu empfehlen! )
 
Auch in einem Töltkurs wird mal getrabt. Fridi übte konzentriert am Entlastungssitz - hier noch etwas krumm...
 
Wenig später deutlich ausbalancierter - was mit einer klaren Verbesserung der Bewegungsqualität des Pferde belohnt wurde.
 
Die ersten Runden im Tölt waren noch etwas holperig...
 
..doch nach intensiver Arbeit waren schöne Erfolge zu verbuchen.

 

Hier geht's weiter den weiteren Bildern...